SOLA 2018 – 010 – Nachtgeländespiel

Nachtgeländespiel..?
Am Morgen wurde Walterli von einer Gruppe Entführer mitgenommen. Um Walterli zu finden absolvierten die Jungs einen Orientierungslauf. Trotz beispielhaftem Einsatz konnten sie Walterli nicht finden. Vor dem Mittagessen kamen die Entführer aber wieder und die Jungs kämpften um ihren Walterli. Nach einer erfolgreichen Rückeroberung begrüssten die Jungs den Walterli wieder in unserer Mitte.
Wir zeigen, wo Bartli den Most holt… Aber wie macht man das ohne Most. An mehreren Posten verdienten die Jungs Äpfel, um damit dann Most zu machen. Mit mehreren Kilos Äpfel pressten die Gruppen einen feinen Apfelmost und präsentieren diesen anschliessend unserer Jury.

Im Verlauf des Abends ging das Gerücht umher, dass heute Abend Nachtgeländespiel ist. Dieses Gerücht bewahrheitete sich dann auch. In zwei Gruppen aufgeteilt machten sich die Jungs auf zur Spielwiese. Mit Ästen und Blätter mussten die Jungs nun je eine Base tarnen. Die erste Aufgabe für die Gruppen war es dann, eine Bombe in die fremde Base zu bringen. Danach galt es, verschiedene Aufgaben zu lösen, um die Bombe zu entschärfen. So musste zum Beispiel die fremde Flagge aus der gegnerischen Base geklaut oder eine Lageskizze der fremden Base erstellt werden. Wenige Sekunden entschieden am Schluss um den Sieg. Müde und zufrieden begaben sich die Jungs anschliessend in ihr Zelt und krochen in ihre Schlafsäcke.

Fotos und die weiteren Berichte sind wie immer auf der Seite SOLA 2018 – Berichte zu finden.

Hinterlasse eine Nachricht

*