Pfingstweekend 2017 – Riglers

Wetterverlauf: ☀ ☔ ☀

Und wieder wird es nicht mit dem Zelten. 🙁
Auch wenn es den ganzen Tag schön ist, am Abend war dann doch Katzenwetter. Aber zuerst von Anfang an…
Unseren letzten Rekord knackend, trafen sich neun tapfere Riglers beim Monséjour. Die Route war noch geheim, man munkelte aber, dass es auf die Seebodenalp ging. Anfangs stimmte die Richtung, nach dem wir aber auf den „Tällerewäg“ einbogen, war es allen klar, dass die Reise nach Immensee geht. Genauer gesagt zum Chiemen.
Bei dem wunderschönen Wetter wollten wir aber zuerst Baden und Bräteln am See. Nachdem dann alle porentief rein waren, ging es weiter den Hügel hinauf.
Auf dem Feuer brodelte dann schon die Spaghetti Carbonara.
Wie oben schon geschrieben, spielte das Wetter nicht ganz so mit wie wir es gerne gewollt hätten.
Deshalb haben wir uns entschlossen, nicht zu zelten, sondern unsere Nacht im nahelegenden Stall zu verbringen.
Nach einer angenehmen Nacht im Heu folgte schon das Z’morge. Mit Speck, Rührei mit Zwiebeln und Rösti wurden alle Mägen gefüllt. So konnte dann auch langsam nach Hause gewandert werden.
Da das Wetter aber wieder besser wurde, folgte noch ein kleiner Ausflug zur Gesslerburg, bis das Pfingstweekend bei strahlender Sonne beendet werden konnte.

Gruppenbericht Riglers


2017_1_Hockplan
Size : 102.9 kB Format : PDF

Hinterlasse eine Nachricht

*